Ein neuer Kinderhof…

27. Januar 2010

Der Kindergartenhof der Schweriner Kita “Rappelkiste” soll sich verändern. Er ist ein Ort voller Leben, denn die Minis der “Rappelkiste” räubern hier tatsächlich tagtäglich durch die Sandlandschaft. Wir sind Eltern zweier dieser Kinder und finden, der Hof kann viel mehr, als er im Moment bietet. Auch die Leiterin der Kita, Frau Schröder und ihre Mitarbeiterinnen sind entflammt von der Idee. Nun werden Fördergelder beantragt, um mit der Hilfe und durch die Ideen von Profis einen neuen Hof zu schaffen.

Mit dieser Homepage werden wir alle, die die Wandlung des Kinderhofes spannend finden, auf dem Laufenden halten und alle, die den neuen Kinderhof unterstützen, aus dem Dunkel der Anonymität mit einem Link in der rechten Spalte ans Licht holen.

Höfliches Hoffest mit Auktion…

02. August 2011

Am 12. August 2011 ist Hoffest und wer mag, kann endlich mal gucken kommen. Von 15 bis 18 Uhr öffnet der Kindergarten “Rappelkiste” Tür und Tor. Das Hoffest ist eine gemeinsame Veranstaltung des Kindergartens und der Stadt Schwerin im Rahmen des Schweriner Kultursommers, dessen Motto in diesem Jahr »Höflich« ist. Wenn das Wetter höflich ist, kann auf dem neuen Hof gespielt und gebastelt werden. Für alle, die vor lauter Staunen, Wundern und Toben Hunger bekommen haben, ist ein kleiner Hofimbiss vorbereitet. Wer möchte, kann sich auch gern durch den Kindergarten führen lassen.

Um 17 Uhr beginnt eine »Höfische Auktion«. Der Erlös aus der Versteigerung von Spenden der Eltern und der Geschäftsleute benachbarter Läden vom Verein “Kunst und Leben die Münze e.V.” wird weitere Veränderungen auf dem Hof des Kindergartens möglich machen. Die stadtbekannte Puppenspielerin Margrit Wischnewski ist so höflich und wird als Auktionatorin in ihrer lebendigen Art dafür sorgen, dass die hochwertigen Sachspenden neue Besitzer bekommen.

12. August 2011, 15 bis 18 Uhr, Kita “Rappelkiste”

Berg-grün…

31. Juli 2011


Bergspannung steigt…

18. Juli 2011

Der Eichengrundstock des Tunnelberges ist geformt. Die Kinder müssen noch warten, bis sie den Berg stürmen können, halten aber gut aus. Schließlich kann man den Holzprofis von Lantana nicht jeden Tag so nah sein und zusehen, wie die Säge durchs Holz saust.

Fotos: Wiebke Marcinkowski Fotografie

Hölzerner Tunnel wächst zum Berg…

07. Juli 2011

Nachdem der Bagger Grundlagen schuf und die Röhre für den Tunnel platziert wurde, konnte jetzt durch emsiges Sägen, Schleifen und Schrauben der Hölzer die Basis für den Berg geschaffen werden. Man sieht schon richtig was!

Tunnelröhre platziert…

mit Eichenholz die erste Wand gebaut…

es geht um Großes und ums Detail…

viel Arbeit…

Holzgestalter Lucas Fritsch von Lantana…

einer aus der guten Truppe der Holzgestalter…

Tunnelbergbauzeit…

05. Juli 2011

Vom 5. bis 12. Juli 2011 wird wieder gebaut, der zweite Bauabschnitt beginnt! Dank der Initiative “Ein Herz für Kinder” kann jetzt der lang ersehnte Tunnelberg gebaut werden.
DAS TEAM:
Bodenarbeiten: TuK-Tief- und Kulturbau GmbH, Thomas Maync, Geschäftsführer von TuK  und Vater von Theo
am Bagger: freundliche Männer von TuK
kunstvolle Holzeinbauten: Lantana-Holzgestalter Lucas Fritsch
Koordination: Lantana-Landschaftsgestalterin Sabine Fiedler
und voll dabei: Kinder und Kindergärtnerinnen

Wir halten hier in den nächsten Tagen alle auf dem Laufenden und freuen uns schon auf die Vorher-Nachher-Show :)

Geschlängelte Murmelbahn…

19. Mai 2011

Die Kinder halfen der Künstlerin Jana Wolf von der Projektgemeinschaft Lantana-Spielräume, um dem neuen Spielgefährten auf dem Hof Charakter zu geben. Die dicke Schlange wird wohl bald voller Kinder sein. Während der Schlangenkopf schon funkelnd aus dem Sand lugt, wird am Schwanzende die feuerrote Murmelbahn geformt.

xxx

xxx

xxx

xxx

xx

xx

xxx


Herzlich angeschoben…

01. Mai 2011

Im April 2011 überraschte uns eine wunderbare Nachricht: Der Verein BILD hilft e.V. “Ein Herz für Kinder” unterstützt den neuen Kinderhof  mit 14.879,50 Euro! Damit wird in Kürze der Bau des heiß ersehnten Tunnelberges und der Rappelkisten greifbar. Nun stimmt Kitaleiterin Dana Schröder das Zusammenspiel der beteiligten Fachleute ab und bereitet mit ihnen den anstehenden Bauablauf des zweiten Bauabschnittes vor. Der hier abgebildete Tunnelberg ist ein bereits von Lantana-Spielräume realisierter Berg an einem anderen Ort, der zum Klettern, Herunterrutschen, zum Rodeln und zum Durchkrabbeln einlädt. Für die Kinder der Rappelkiste wird nun dank der Spende von “Ein Herz für Kinder” ein ähnlicher Berg entstehen können.

Die Arbeiten an der Sandbucht laufen noch und werden gleitend in die Arbeit am Tunnelberg und an den Rappelkisten übergehen. Verschiedene Workshops sind vorgesehen, in denen die Kinder und Eltern mit Hand anlegen können. Aber dazu demnächst mehr.

Holzspiel…

07. April 2011

Nun ist das erste Holz verbaut. Holzgestalter Lucas Fritsch formte erste Teile der Sandbuchtgrenzen aus Eichenholz und setzte Schüsseln in den Backtisch ein, die ideal zum Befüllen, Entleeren, Moddern und Gatschen sind. Mal sehen was dieser Fisch unter den kleinen Fischköpp so alles erleben wird.

Weiterlesen »

Findlinge gesetzt…

04. April 2011
xxx
Am 02. April 2011 haben die Männer von TuK-Tief- und Kulturbau GmbH die Sandbucht ausgebaggert und die Findlinge gesetzt, die im Zusammenspiel mit den Backtischen und Kletterbohlen des Holzgestalters Lucas Fritsch von Lantana Spielräume die Einfassung bilden werden. Am 05. April beginnen die Holzarbeiten. Dann schwingt Lucas Fritsch kunstvoll die Kettensäge. Ende der Woche kann der Goldsand, wie die Kinder den frischen Sand nennen, eingefüllt werden.
Weiterlesen »

Der Bagger kommt…

11. März 2011

Endlich ist der Schnee weg und die Sandbucht kann gebaut werden! Der Bagger kommt: Theos Papa heißt Thomas Maync und er hat ‘ne Firma und die heißt TuK- Tief- und Kulturbau. Die Firma TuK hat viele Bagger und Theos Papa kennt sich gut mit dem Bauen aus. Am 1. und 2. April wird er loslegen und den Boden für die Sandbucht wegbaggern. Dann setzt er Fundamente für die Holzeinbauten und für die Murmelbahn!!! Der Holzgestalter der Lantana-Spielräume, Lucas Fritsch, baut ab 4. April die Einfassung der Sandbucht und die Backtische. Das hierfür verwendete Eichenholz spenden auch dieses Mal Valeries Eltern, Marianne und Sven Käding, mit ihrer Firma Energie Management GmbH. Die Kinder fiebern schon dem “Goldsand” entgegen, der bald in die neue Sandbucht mit Backtischen eingefüllt werden kann!!! Leider reichen die Mittel noch nicht, um die Murmelbahn gleich mit fertigzustellen. Vielleicht gelingt es uns in den nächsten Wochen noch einige Förderer zu finden, die uns mit Spenden unterstützen.